Auch im mobilen Einsatz müssen Sie nicht auf Anschlussmöglichkeiten verzichten. Mit dem Audio-Interface PreSonus Studio 1810c stehen Ihnen ein fantastischer studiotauglicher Sound und flexible Eingangsoptionen auch unterwegs zur Verfügung. Mit vier unserer hochgelobten, analogen PreSonus XMAX-Mikrofonvorverstärkern, zwei hochwertigen Instrumentenvorverstärkern, sechs symmetrischen Line-Eingängen und einem ADAT-Eingang für acht zusätzliche Eingangskanäle präsentiert sich das Studio 1810c in seinem stabilen und tour-tauglichen Gehäuse als kompaktes Kraftpaket für die Aufnahme. Das Studio 1810c lässt sich auf bis zu 18 gleichzeitig nutzbare Ein- und acht Ausgänge erweitern und ermöglicht über Studio One® Artist und UC Surface ein flexibles Routing sowie DSP-basierte, latenzfreie Monitormischungen.

Features

  • Hochauflösende Audioverarbeitung mit 24 Bit/192 kHz und einer Dynamik von 114 dB
  • 4 hochwertige XMAX Class-A-Mikrofonvorverstärker
  • 2 übersteuerungsfeste Instrumenten-/Line-Eingänge sowie zusätzlich 6 symmetrische Line-Eingänge für die Aufnahme von Gitarre, Bass und Synthesizer
  • Erweiterbar auf bis zu 18 gleichzeitig nutzbare Eingänge und 8 Ausgänge
  • Professionelle Ein- und Ausgangspegelanzeigen zur Überwachung der Aufnahmepegel
  • 8 Eingangskanäle im Format ADAT Optical (4 Kanäle bei 96 kHz)
  • Zwei symmetrische, galvanisch gekoppelte 6,35 mm Hauptausgänge mit Lautstärkereglern und eigenen Mute-Tasten
  • Vier symmetrische, galvanisch gekoppelte 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge
  • Zwei Kopfhörerausgänge mit A/B-Schaltung an Kopfhörerausgang 1
  • S/PDIF- und MIDI-I/Os
  • Flexible Routing-Optionen, latenzfreies Monitoring und Control-Room-Integration in Studio One Artist
  • Monitormischung über die kostenlose Anwendung UC Surface für macOS®, Windows®, iPad® und AndroidTM
  • Anschlusskabel für USB-C auf USB-C und USB-C auf USB-A im Lieferumfang
  • Inklusive Studio Magic Plug-In Suite

PRESONUS Studio 1810c - USB Audio Interface, 18In/10Out, USB-C

CHF459.00Preis

    0417110215

    ©2019 Music Store Schmitz.